Übersichtskarte

Badajoz

Samstag, 07.03.2015

Nun erzähle ich euch ein bisschen über das Wochenende in Badajoz.

Es gab freitagabends einen Arabischen Abend. Und zwar war ich mit meinen Carnevals Kollegen in ein arabisches Bad gegangen und haben nebenbei noch eine professionelle Massage genossen. Da es erst um 22.00 Uhr los ging. Aßen wir noch einen DURUM, das ist ein Yufka. War super lecker. 

Am nächsten Tag gingen wir auf Besichtigungstour. Erst ging es ein bisschen durch die Stadt und später fuhren wir nach Portugal weiter. 

Carnaval

Dienstag, 03.03.2015

Hallo ihr Lieben,

Nun kommen wir ganz baldig dem Ende zu meiner Reise durch Spanien. Ich habe noch sehr viele schöne Wochenende verbracht hier im Süden Spaniens. Natürlich mit ganz viel Sonne, die stetig immer heißer wird. 

Es sind nun nur noch ganze 12 Tage bis meine Eltern vor meiner Spanischen Haustür stehen. Und ich genieße noch jede Sekunde hier mit rießiger Vorfreude auf Zuhause. 

Jetzt werde ich euch noch ein paar Adventures erzählen, die ich hier erlebt habe.

Kommen wir zum Carneval. Leider war es seeeehr langweilig und ich habe mich regelrecht geärgert, dass ich in Deutschland nicht dabei sein konnte. Dennoch habe ich etwas neues von Carneval entdeckt. 

El entierro de la sardina. ( Die Beerdigung der Sardine ) Es steht für das Ende des Karnevals und den Beginn der Fastenzeit. 

Unterwegs war ich mit einer Supermama, die auch im Zumba dabei ist. Ihre Familie ist klasse und habe mich sehr geehrt gefühlt, dass sie mich zu den folgenden Geschehnissen mitgenommen haben. 

Jetzt kommt eine Sardine, superschön bunt. Sie wurde durch ein Dörfchen getragen wie in einem Umzug mit Musikern hinterher und einer kleinen Karnevalsgruppe.

Der "Priester", der die Trauerfeier unterwegs geleitet hat

Die Tanzgruppe und die Musiker

Ich mit meiner bezauberten Perücke, meiner Liebsten und deren Kleine.

Und schließlich die Verbrennung der schönen Sardine :'( :D 

 

de regreso de Alemania

Donnerstag, 29.01.2015

Hallo meine Lieben Besucher,

Erstmals tausend Danke für die über 2000 Besucher!!! 

Nachdem ich mich bei meiner Familie super erholt hatte, gab es leider noch keine Zeit um den Nächsten Eintrag zu schreiben. 

Es waren wundervolle Weihnachten und ich habe mir sehr viel Kraft mitgenommen für die nächsten und letzten knapp 3 Monate. 

Mittlerweile bleiben mir nur noch 7 Wochen hier in Spanien.

Vorletztes Wochenende hatte ich einen eisigen Tag auf einem Landhaus, bei dem ich mit den Spaniern Bier gebraut habe. Leider müssen wir noch ein paar Tage warten bis wir das Bier endlich probieren können. 

Und das letzte Wochenende hatte ich einen der schönsten Tage am See mit meiner Zumbalehrerin und ihrer Familie. Ein wunderschönes und rießiges Haus, das auf einer winzigen Halbinsel von Orellana de Vieja direkt am See gebaut ist. Wir hatten Sonne ohne Ende, sodass ich mir schon wieder einen winzigen Sonnenbrand im Gesicht geholt habe. Es war einfach fantastisch. 

Ich danke vielmals für dieses Erlebnis und ich hoffe ich werde noch ganz viele davon haben.

<

Solo quince días! Nur noch 15 Tage!

Freitag, 05.12.2014

Haaalllööchen!    

Super motiviert mache ich momentan meine Trainingseinheiten, um wieder fitter zu werden und meine Schwächelstunden, in denen ich zu viel gefuttert habe, abzuarbeiten :D 

Da ich ja zu der Gans an Weihnachten in meinem eigenen Häuschen in Worms richtigen Hunger mitbringen muss. ich freue mich schon sooo rießig darauf und kann es kaum glauben, dass es ENDLICH nur noch so wenige Tage sind bis zum Flug nach Frankfurt!

Nun aber erst einmal ein paar Narichten aus dem Wochenende Madrid. Dort hin geht es auch übrigens nächste Woche nochmal hin. Mein Mitbewohner war super nett und hat mir auch schon einige Gefälligkeiten getan, die ich ja leider nicht hier erledigen konnte. Wir haben zusammen die Stadt ein bisschen erkundigt und nun weiß ich auch wie Madrid aussieht. Leider muss ich sagen, dass Barcelona trotzdem irgendwie was Besondereres ist. Ja.. ich muss zugeben. Der Strand macht es schon aus. Aber nicht nur das. Denn Madrid sieht richtig edel aus. Es ist die 2. Größte Stadt ganz Europa und hat Häuser, die sowieso nur richtige Bonzen bewohnen. Ich weiß nicht wie es wäre wenn ich dort auch wohnen würde. Aber an Barcelona kann ich mich auch jedenfall besser gewöhnen. 

Na klar, habe ich auch ein paar Fotos! 

Hier der Hauptplatz von Madrid Plaza del Sol

 Das Schloss!

 

Die Markthalle (superschön aber überfüllt )

Ich weiß nicht mehr wie der Platz heißt aber hier kommt der Weihnachtsmarkt. Nächste Woche werde ich nach Glühwein Ausschau halten!

UND DAS BESTE KOMMT ZUM SCHLUSS :D  bitte nicht lachen :D:D:D 

Das Spiderschwein hat mich ergattert...

  Der Bauch ist echt der Hammer muss ich mal gesagt haben :D:D:D:D 

 

 

15 TAAAAAAAAAAAAAGE ! BIS DANN 

La mejor noche!

Sonntag, 16.11.2014

Liebe Blogbesucher! :D 

Normalerweise hätte ich die letzte Nacht mal in Madrid verbracht. Doch leider spielte das Wetter nicht ganz so gut mit. Somit sind wir alle zuhause verblieben. 

Pero bueno! Trotzdem hatte ich eine richtig lustige Nacht im Dinosaurio verbracht. Leider war ich dieses Mal alleine nur mit einer Truppe Jungs, aber ich war super zufrieden.! Sie sind superliebe und verantwortungsvolle Leute. So war ich nie alleine und hatte immer jemanden, der den Beschützer spielte :D:D 

Noch dazu durfte ich den DJ oben am Pult besuchen. Was ein Zufall, denn er hatte eine Zeit lang in Frankfurt gelebt und konnte Deutsch. Ja irgendwie war es echt seltsam. Plötzlich auf jemanden zu treffen, der Deutsch spricht :D  Ich kam mir vor, als würde ich selbst kein Deutsch mehr können. 

Na klar haben wir auch ein Foto gemacht ;P 

Ach klar! Fast hätte ich es vergessen. Da war ja noch was... Vor der Discothek habe ich eine Magier Show besucht ;P Ein Euro Eintritt und dieser wird gespendet an eine Organisation für Hunde, die auf der Straße ausgesetzt werden usw... was hier ja öfters so üblich ist. Die Show war sehr lustig und der Zauberer war ebenfalls ein Freund, der später mit uns feiern gegangen ist. ER hat es leider nicht so lange ausgehalten. Der war ein bisschen fertig vom Tag und dann bis um 6 Uhr morgens durchzuhalten ist echt hart. Nun gut  :) 

Vielleicht geht es nächste Woche in die Hauptstadt Madrid. Ich bin gespannt! 

Es folgt ein weiteres Foto mit der Truppe.

A la fiesta

Sonntag, 09.11.2014

La primera vez fui en una discoteca. Lementablemente empezó la fiesta en la discoteca primero a las 03:00 por la manana... Para mí no es normal. Ya me duermo a las 4:00 por la manana despues de discoteca en Alemania, pero aqui puedo olvidarlo. :D:D 

He conocido a mucha gente y muy amable. A mí me gusta mucho la gente y espero en la futura aquí en Don Benito voy a salir muchas veces todavía. 

So für die Deutschen - ich schreibe auch auf Spanisch, da bestimmte Leute es so wollten :D 

Ich bin nun zum ersten Mal in die Discothek gegangen, die leider erst o.O um 03:00 Uhr morgens angefangen hat. Die Chicas und ich waren aber schon um 22:00 Uhr essen gegangen und haben vorgeglüht.. ganze 4 Stunden...Normalerweise schlaf ich schon um 4 Uhr morgens nach der Discothek aber daran muss ich mich hier wohl dran gewöhnen. 

Die Leute sind super lieb und nett und freue mich auf weitere Male! 

También empezé a bailar Zumba. Muy chuuuuuulo! La profe es un profi. Todas las caderas se bambolean :D 

Auch habe ich diese Woche mit Zumba angefangen. Die erste Stunde war sehr erfolgreich, auch wenn ich noch nicht alles gleich von Anfang an drauf hatte. Die Lehrerin ist ein echter Profi und wirklich alle Frauen waren voll motiviert mit den Hüften zu wackeln. Man merkt das hier das Spanische Blut eine große Rolle spielt. 

 

Sonnenbrand & Kastanien

Montag, 27.10.2014

Liiiiiiiebe, liiiiiiiebste Freunde! 

Ich muss euch leider immernoch enttäuschen. Denn das Wetter hier ist precioso! 

Sonne, Herbst und Meer. Da ich mir gedacht hab: aaaach.. die Sonne ist eh nicht mehr so stark wie im Sommer. Es passiert schon nichts. ... Habe ich mir einen schönen Sonnenbrand eingefangen an den Schultern, Dekoltee und im Nacken. Aber halb so wild, meine Haut verträgt die Sonne mittlerweile besser und man sieht auch nichts mehr Rotes. Es hat nur eine Nacht gehalten. 

Nebenbei habe ich das erste Mal in meinem Leben Kastanien gegessen und sie schmecken fantastisch. Eigentlich wollte ich sie mir schonmal am Wurstmarkt kaufen, aber es ist erst in Spanien dazu gekommen :D 

Wir waren das ganze Wochenende am Haus am See und es war total schön. Mittlerweile habe ich mich super gut eingelebt und mit allen Kindern der Familie habe ich eine gute Beziehung aufgebaut. Ich bin sehr froh und glücklich. 

Meine Freizeit verbringe ich meistens mit Malen, Fußball und in einem Kaffee sitzen. Natürlich darf Shoppen nicht fehlen. Aber ich kaufe nur das ein, was ich dringend benötige. Für hammer Winterschuhe an Weihnachten in meiner allgeliebten Heimat habe ich schon vorgesorgt, genauso mit einem Wintermantel. 

Ich hoffe euch geht es gut und ich freue mich super auf Weihnachten :) 

4, 5 Monate

Donnerstag, 16.10.2014

Nun ist die Hälfte geschafft! 

Leider hatte ich die letzten 2 Wochen meine zwei Schlimmsten Wochen hinter mir. Da hatte ich mir doch glatt einen Magen-Darm-Infekt aufgeschnappt mit richtig übelen Magenkrämpfen. 

Nunja eine Primiäre hatte ich. Das erste Mal beim Arzt gelandet und direkt hinterher eine schöne Spritze in den Hintern. Total uncool. :D 

Aber solangsam werde ich wieder fit. Auch wenn ich öfters deprimiert bin als zuvor. Denn mein Heimweh wird immer größer. Und das ESSEN vermisse ich so. Das Deutsche Essen :'(  Das spanische Essen ist so langweilig. Es gibt immer das gleiche Essen und meistens tapasartig. So gerne hätte ich mal wieder eine Portion Schnitzel mit Pommes oder einfach nur ein deutsches Brot mit Käse und gekochtem Schinken. Haaaaach... wenn ihr wüsstet. 

Ich lerne meine Heimat immer mehr zu schätzen. Es ist echt irgendwie ein groooßer Unterschied zu Spanien. 

Vielleicht habe ich das Glück mich endlich mal wieder vor ein Lenkrad zu setzen und Auto zu fahren. Aber Eins nach dem Anderen. 

Hier habe ich für euch noch ein paar Fotos vom letzten Pueblo Trip nach Villamayor de Santiago. 

Al Villamayor (Cuenca)

Mittwoch, 24.09.2014

Villamayor - Ein Dörfchen neben Cuenca und Madrid.

Schön wars und schnuckelig. Manchmal dachte ich, ich würde lieber dort wohnen :D 

Man genießt es richtig mit dem Fahrrad durch das Dorf zu fahren. Ich kam mir vor als wäre ich Zuhause und würde durch meine Siedlung fahren und zwar ganz gemütlich. Dann hält man mal am kleinen Sportplatz an und genießt das Campo nebenan. Überall Feld und trocken.  

Oft sagen sie zu mir, dass es im Frühjahr viel schöner ist. Alles wäre grün. Aber für mich wäre das ja nichts besonderes mehr.  Es ist schön warm und die Felder sind sommertrocken und gelb. Es fühlt sich an wie Afrika nur ohne Giraffen und Elefanten. 

Ich weiß, Vielen von Euch würde es nicht gefallen. Aber es ist ein super Ort um durchzuschnaufen und Ruhe zu haben. 

Was ein Glück waren wir bis Sonntagabend von Don Benito weg. Da gab es Hochwasser, die Straßen waren vollgelaufen. Als wir wieder ankamen, sah man nichts mehr davon. Meine Gastmutter und Ich  entdeckten es erst in der Zeitung. 

Die Kinder sind brav zu mir. Doch manchmal bin ich erstaunt wie lang und wie laut der Kleine morgens um 9 brüllen kann. 

Heute werde ich glücklicherweise eine Damenfußballmannschaft kennen lernen. Ich freu mich darauf und bin sehr sehr gespannt, was mich erwartet. 

Bis dahin *kussiii*

 

Alltag und sonstiges

Freitag, 19.09.2014

Seit einer Woche lebe ich jetzt mit meiner Familie zusammen und ich fühl mich sehr wohl. Die Kinder haben mich super empfangen und die Nachmittage mit Ihnen zusammen klappen auch wunderbar. Anfangs war es sehr anstrengend für mich nur Spanisch zu reden. Meine Stimme und meine Mundmuskeln waren erschöpft :D 

Aufgefallen ist mir dieses ständige O. Im Deutschen handelt es sich mit dem ständigen A und Ä leichter :D  

Don Benito ist eine Stadt mit 40.000 Einwohnern, die Hälfte meiner Stadt. Sie ist sehr schön und schnuckelig. Das schönste an der ganzen Sache ist. Ich habe endlich wieder ein Feld direkt neben mir und kann jeden Tag mit dem Hund spazieren gehen und die Natur genießen. Auch wenn ich das Großstadt leben ein kleines bisschen von Barcelona vermisse, fühle ich mich hier trotzdem wohler. 

Das letzte Wochenende sind wir direkt al Campo gefahren. Damit meine ich ein Haus am See mit der ganzen Familie mutterseits. Insgesamt 7 kleine Kinder. Da ist richtig was los. 

Und dieses Wochenende geht es nach Cuenca wieder Richtung Madrid. Leider haben wir 4 Stunden fahrt vor uns. Dort lebt die ganze Familie vaterseits. 

Ich wünsche euch liebe Grüße von mir und ich hoffe ihr habt noch ein kleines bisschen Sonne. Denkt nicht ich hätte die ganze Zeit Sonne. Im Moment verändert sich das Wetter auch drastisch. 

Bis bald!

 

Angekommen im neuen Reich

Donnerstag, 11.09.2014

So meine Reise ging weiter nach Madrid! 

Einen wunderbaren Familienwechsel. Leider sind die Kinder noch ungreifbar :D

Denn ich werde nicht in Madrid fest leben, sondern in Don Benito im Süden zwischen Caceres und Sevilla. Gleich morgen fahren wir weitere 3 Stunden in meine neue Heimat. 

Im Moment sitze ich in der Wohnung in Madrid. Sie ist sehr cool und freue mich, wenn ich auch mal hier das Wochenende genießen kann. :) 

Liebste Grüße 

Wünscht euch DANA 

Tibidabo und letzter Besuch in Barcelona

Sonntag, 07.09.2014

Haaaaaalloooo,

Heute möchte ich euch ein bisschen was über den Freizeitpark Tibidabo erzählen und über den letzten Besuch von Moni in Barcelona. 

Etwas das ich euch noch nicht verraten habe ist, dass ich schon nächste Woche hier abreisen werde. Meine Reise geht weiter. Aber es bleibt noch ein Geheimnis bis nächste Woche ;P

Am letzten Sonntag habe ich den Tibidabo besucht mit dem kleinen Jungen der Familie und einem Deutschen Jungen, der zu Besuch nach Barcelona kam. Der Tibidabo ist wunderschön, dennoch sehr sehr teuer. Der Freizeitpark liegt oben auf einem Berg, von dem man über ganz Barcelona schauen kann und noch viel weiter. 

Es lohnt sich aufjedenfall! Nur leider ist der Park nicht ganz so groß und bezieht sich auch eher auf die Kleinen Kids. Trotzdem gibt es eine coole Achterbahn und ein super Gruselhaus. 

Und wenn ich schon sage super Gruselhaus. Dann hat das etwas zu bedeuten. Man läuft durch das Hotel Krüger in einer Gruppe. In diesem Hotel sind ganz viele echte Menschen angestellt, die wie Zombies oder als andere Gestalten verkleidet sind. 

Also ICH bin mit den Jungs gekuschelt durch das Hotel gelaufen. Ich hatte echt richtig Schiss :D Man wusste einfach nicht was auf einem zukommt und was diese Gestalten da drin mit einem vor haben. Am liebsten hätte ich es aufgenommen, wie wir durch das Hotel marschiert sind. Also für mich war das das Highlight.

http://www.youtube.com/watch?v=IW-fJUS0SEQ

An diesem Tag kam auch schon Moni zum 2. Mal nach Barcelona geflogen. Leider hatte ich nicht viel Zeit dieses Mal, aber wir hatten immerhin einen schönen letzten Abend/letzte Nacht gehabt. 

Wir beide konnten dieses Mal ein paar kostenlose Shots in einer Bar erzielen, da wir uns so nett mit dem Barkeeper unterhalten haben und das andere Mal in der deutschen Bar. Ich werde Devil's Kitchen echt vermissen, da ich dort meinen ersten Abend mit meiner geliebten Karo erlebt hatte und wir dort zusammen Weltmeister geworden sind :)

Am letzten Abend gab es VIP Karten für uns zwei für die größte und bekannteste Disco OPIUM. Leider war ich ein bisschen erkältet. Ja, das ist kaum zu glauben bei dem heißen Wetter. Aber ich hatte ein paar Tage zuvor Halsschmerzen bekommen. Und in dieser Nacht war meine Stimme vorübergehend verschwunden. OPIUM ist eine tolle Disco. Trotzdem war es für mich nicht ganz so toll. Dort wimmelt es nur von Touristen und von jungen Männern, die ihren Partyurlaub mit Weibern genießen wollen. Da war ein Mädelsabend unerreichbar und mit keiner Stimme konnte ich mich nicht unterhalten. 

 

 

Fiesta de Gracia

Donnerstag, 21.08.2014

Fiesta en Gracia ( Viertel von Barcelona! )

Am Mittag zuvor waren Clemens und Ich am Strand Volleyball spielen mit 2 weiteren Kollegen unserer Meet up Gruppe. ( MEET UP sehr zu empfehlen. Das ist eine APP! ) 

Da wir uns sehr gut verstanden haben und wir nicht wussten, was wir genau an dem Abend unternehmen sollten, gingen wir zu 4. Gracia unsicher machen. Gegen 12 Uhr brachen wir dann zu der La Rambla auf. Dort gab es eine Bar, in der eine Freundin von Clemens sich aufgehalten hatte, die nun wieder zurück nach Norwegen fliegt. 

Danke, dass ich euch kennen lernen durfte!!

Ein Irländer, der mir ein bisschen Irland nahe gebracht hat und an einen Tscheche aus Prag, der mein bester Teamplayer a la playa war. 

 

Dann würde ich euch auch mal schnell erklären, wieso bei dieser Fiesta die Straßen so prächtig geschmückt sind. Es gibt in dem Viertel bestimmte Abschnitte in manchen Straßen, die geschmückt werden. Jeder Abschnitt gehört einem Team und die Teams müssen sich vor der Fiesta ein Tema überlegen und versuchen aus leeren Bechern, Pappe und Sonstiges das Tema darzustellen. Das Fest geht eine Woche lang und am Ende dieses Festes wird ein Gewinnerteam ausgewählt, das ihre Straße am besten von Allen geschmückt hat. 

Wäre doch auch mal eine Idee für Deutschland! 

 

 

Holidays !

Donnerstag, 21.08.2014

Hallöchen,

Normally I have to tell you about my life in english, because now I know so many people around the world. 

I'm telling you a little bit about my holidays with my LOOOVE :) 

I stayed with him in an hotel exactly in the city centre. It was so amazing and I'm missing it reaaaally hard... :( but now it is good to know, that everybody are fine. 

Here some pictures of our adventures in the holiday from last week. 

 

        

 

In ein paar Wochen werdet ihr erfahren wie es hier mit meinem Aupairleben weiter geht. 

Also dran bleiben! 

I hope you enjoy it.! 

Mis amigos

Freitag, 08.08.2014

Meine Lieben Freunde und Ich schon viele sehr schöne und vorallem lustige Tage. 

EInmal am Strand, dann mal in der Nacht und abends beim Grillen. 

Ich möchte mich rechtherzlich schonmal bedanken, dass ich euch kennen lernen durfte und ich hoffe das wir weiterhin Kontakt haben werden. 

Übrigens die Bilder, bei dem wir auf dem Dach stehen. Das kann man in jedem Blockhaus machen. Aber normalerweise ist das bei jedem Spanischen Haus typisch. Da oben ist es Traumhaft! Es gibt viele Hotels mit Pool auf dem Dach. Nächste Woche werde ich ein Hotel testen und ich gebe euch Rückmeldung ;P 

Achja, und ich war diese Woche endlich mal bei einem spanischen Friseur. Am Anfang dachte ich die zerschnibbeln mir die Haare. Ich hatte überhaupt keine Orientierung. Sie schnitt total durcheinander und mein Scheitel machte sie auch erst gaaanz am Schluss richtig. Aber GottseiDank sieht es super aus! 

Ich hoffe es geht euch gut! 

Die liebsten Grüße von mir! 

Auf dieser Seite werden lediglich die 15 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.